Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Kö-Galerie

Kö-Galerie im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Tor zum Shopping-Himmel
und zum weltgrößten „Saturn“

Shoppen. Etwa 30.000 Menschen gehen täglich in der Kö-Galerie einkaufen, und vor Weihnachten sind es sogar bis zu 70.000. Spätestens dann stößt auch die Tiefgarage des Einkaufstempels an ihre Grenzen, obwohl sie die größte weit und breit ist. Die 90 Läden und Lokale verteilen sich auf 20.000 m² und verkaufen auf drei Ebenen überwiegend Gehobenes. Eins neben dem anderen liegen sie an zwei überdachten Einkaufsstraßen, die sich in einem 25 m hohen Atrium kreuzen und jeweils nach ihrer Himmelsrichtung benannt sind. Die Hauptachse verbindet die Königsallee mit der Berliner Allee, die andere Achse die Steinstraße (an den U-Bahnstationen) mit der Grünstraße. Das Basement dient vor allem dem täglichen Bedarf, im Erdgeschoss gibt es internationale Premiumund Luxusmarken für Mode und Beauty, im Obergeschoss werden hochwertige Sport- und Freizeit-Sortimente präsentiert, und in der Süd- Mall gibt es sogar Lebensmittel. Das ist insofern bemerkenswert, als Lebensmittel sonst in der Innenstadt kaum noch zu bekommen sind. Im benachbarten Einkaufscenter Sevens betreibt Saturn eine seiner weltweit größten Filialen. Die Kö-Galerie und das Sevens nehmen zusammen fast einen ganzen Straßenblock ein.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Shopping Mode Lifestyle Beauty Sport Freizeit Saturn Sevens

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: