Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Börse

Börse im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Drittgrößte Regionalbörse
mit 60 Milliarden € Umsatz

Wertpapiere. Die Börse Düsseldorf steht Jedermann offen. Mit 60 Milliarden € Jahresumsatz ist sie die drittgrößte deutsche Regionalbörse. Wie sie funktioniert, wie ein Kurs entsteht und was die Makler damit zu tun haben, dazu bietet das Besucherinformationszentrum an allen Wochentagen kostenlos 90minütige Führungen an. Sie machen den Handel mit Aktien, Optionsscheinen und Rentenwerten als Funktion des Finanzmarktes verständlich und erklären mit Begriffen wie DAX, Rendite und Dividende das Fachchinesisch der täglichen Finanz- und Börsennachrichten. Dabei können die Besucher einen Blick in den Handelssaal werfen, Kursverläufe und Nachrichtenticker verfolgen und an einem Makler-Arbeitsplatz selber Kurse machen. Dazu lernen sie das börseneigene Fernsehstudio kennen, aus dem Reporter, Analysten, Makler, Firmenchefs und Finanzexperten über 1.000 mal im Jahr live über die Bewegungen der hier notierten Papiere berichten. Das sind täglich etwa 2.600 Aktien, 4.600 Anleihen und über 3.400 Investmentfonds. Wer bei der Führung Blut geleckt hat, kann dem Quality Trader Club beitreten, dem einzigen Anleger-Club an einer Börse. Über die Geschichte der Börse in Düsseldorf informiert eine Ausstellung.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Informationszentrum Führungen Anleger-Club Ausstellung Geschichte

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: