Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Schloss Blutenburg

Schloss Blutenburg im Stadtspiel München (Vorderseite) Massenhaft Kinderhelden in der  Bibliothek und im Lese-Museum.

Kinderbücher-Paradies – Weil ihm „schöne Frauen, weiße Tauben und Saitenspiel“ mehr behagten als der Streit mit seinem Bruder um die Macht, verzichtete Herzog Sigismund 1467 auf seine Ansprüche und zog sich auf das Jagdschloss Blutenburg zurück. Hier ließ er sich eine Kapelle bauen, die Kunsthistorikern heute als spätgotisches Kleinod gilt. Auch Sigismunds Vater, Albrecht III., hatte sich bereits vor dem Hof nach Blutenburg zurück gezogen, weil er nur hier mit seiner Frau, der „schönen Bernauerin“, zusammen sein konnte. Seine Liebe zu ihr verstieß so sehr gegen alle Regeln, dass die Braut später ermordet wurde. Das blieb Lola Montez, der Geliebten Ludwig I., 1848 erspart. Sie wurde nur des Landes verwiesen und verbrachte hier ihre letzte Nacht in Bayern. Heute wird das Schloss vor allem von Kindern besucht, denn es beherbergt die Internationale Jugendbibliothek mit mehreren Lesemuseen. So gibt es ein Erich-Kästner- Zimmer (Emil und die Detektive) einen James-Krüss-Turm (Tim Thaler), ein Michael- Ende-Museum (Jim Knopf) ein Otfried-Preußler- Kabinett (Räuber Hotzenplotz) und dazu eine Bilder-Ausstellung der Kinderbuch-Illustratorin Binette-Schröder (Lupinchen).


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Internationale Jugendbibliothek Erich Kästner James Krüss Michael Ende

 

Spaziergang Residenz
(bitte auswählen)
Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Spaziergang Innenring
(bitte auswählen)
Extratouren Aussenring
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: