Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Cuvilliés-Theater

Cuvilliés-Theater im Stadtspiel München (Vorderseite) Schönstes und prächtigstes Rokoko-Theater der Welt.

Vom Hofzwerg zum Hofbaumeister – Mit dem Bau des Alten Residenztheaters schuf der einstige Hofzwerg Francoise Cuvilliés 1751 das schönste und phantasievollste Rokoko-Theater der Welt. Dafür hatte ihn sein Förderer, Kurfürst Max III. Joseph, erst zum Studium nach Paris geschickt und dann zum Hofbaumeister erhoben. Da das eigentliche Theater im Spätabsolutismus die Selbstinszenierung des Hofes war, erschien der Zuschauerraum als Kulisse dafür genauso wichtig, wie die Bühne. Sein Schnitzwerk spiegelt deshalb auch den gesamten Bilderkosmos der Zeit und wurde zum Himmel, in dem man sogar tanzen konnte, wenn sich Parkett und Bühne per Hebemaschine zum Ballsaal vereinten. Dabei entsprach die Sitzordnung im Theater akkurat der Hierarchie am Hof. Im Parkett saß der Stadtadel, der Hochadel nahm rechts und links neben der zweigeschossigen Kurfürstenloge im ersten Rang Platz, der zweite Rang gehörte dem niederen Adel und der dritte den Hofbeamten. Die Einrichtung war zum Glück ausgelagert, als eine Sprengbombe den Bau 1944 zerstörte. Beim Wiederaufbau in den 50er Jahren wurde das Theater, das zuvor an der Stelle des heutigen Neuen Residenztheaters stand, an den Apothekenhof im Osten verlegt.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Hofzwerg Francoise Cuvilliés Rokoko-Theater Kurfürstenloge

 

Spaziergang Residenz
(bitte auswählen)
Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Spaziergang Innenring
(bitte auswählen)
Extratouren Aussenring
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: