Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

BMW-Museum

BMW-Museum im Stadtspiel München (Vorderseite) 90 Jahre BMW - Autos, Motorräder und Veranstaltungen.

Ufo-Museum – Neben dem größten Vierzylinder der Welt als BMW-Firmensitz landete bereits vor 30 Jahren ein Ufo, in dem sich seither Kinder und Erwachsene gleichermaßen die Augen reiben. Der Nachwuchs staunt über die Isetta, weil sie so kinderklein und von vorn zu besteigen ist, während die Großen Elvis‘ Lieblingscabrio, den schneeweißen BMW Roadster 507, bewundern. Dabei zeigt die Ausstellung außer den Nobelkarossen auch, wie das Fahrrad, die Eisenbahn oder das Flugzeug die Welt verändert haben, um ganz nebenbei daran zu erinnern, dass auch BMW mit Flugzeugmotoren anfing. Die Autos kamen erst später dazu: 1927 mit dem noch in Eisenach gebauten Dixi 3/15 und 1932 mit dem ersten echten BMW 3/20 aus München. Die beiden Oldtimer stehen heute mit ihren Nachfolgern in einer Reihe, die sich spiralförmig aufwärts windet, so dass der Besucher den Eindruck hat, sie würden ihm entgegen rollen. Seit 2007 lädt nebenan das futuristische BMW Auslieferungszentrum mit einem fußballfeldgroßen Forum für Veranstaltungen ein. BMW folgte damit einem Trend, denn andere Firmen hatten so etwas schon. Dem Architekten bot sich damit die Gelegenheit, sich seinen „Traum von fliegender Architektur“ zu erfüllen.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Ufo Forum fliegende Architektur

 

Spaziergang Residenz
(bitte auswählen)
Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Spaziergang Innenring
(bitte auswählen)
Extratouren Aussenring
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: