Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Wildpark

Wildpark im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) 100 heimische Tiere in
naturnahen Gehegen

Gesunde Leckerlis. Mitten im Grafenberger Wald ist der Wildpark mit seinen rund 100 Tieren vor allem für Familien ein attraktives Ausflugsziel. Er ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet und kostet keinen Eintritt. Das 1927 angelegte Gehege für Dam- und Rehwild umfasste damals nur 10 ha. Nach der Schließung im Krieg wurde der Park 1952 erweitert und auf 30 ha wieder eröffnet. Inzwischen ist er 40 ha groß und bietet den Tieren so viel Platz, dass die sich fast wie in freier Wildbahn bewegen und vor den Menschen zurückziehen oder sich ihnen auch nähern können. In den weitläufigen, naturnahen Gehegen sind Rothirsche, Rehe und Muffelwild zu Hause, und dazu kommen als Lieblinge der Kinder Wildschweine, die sie füttern dürfen und Damhirsche, die sie obendrein noch streicheln dürfen. Zu Fressen gibt es allerdings nur Eicheln und Kastanien und als Leckerlis Rohkost von Äpfeln bis Möhren. Weitere Parkbewohner sind Fasane und Rebhühner sowie Füchse, Iltisse, Wildkatzen und Waschbären. Für die wichtigen, aber häufig vergessenen Kleintiere der Heimat stehen ein Bienenhaus, ein Teich und ein Ameisenhaufen. Zum Park gehört die Waldschule. Sie bietet Exkursionen an und lädt zu Kindergeburtstagsparties ein.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Rothirsche Rehe Muffelwild Damhische Wildschweine füttern

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: