Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Schloss Benrath

Schloss Benrath im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Lustschloss ohne Lust für
den fürstlichen Bauherrn

Symmetrie. Das 1773 fertig gestellte Schloss Benrath ist Düsseldorfs schönstes Schloss. Gebaut wurde es als Lustschloss für den Kurfürsten Karl Theodor und seine Frau. Genutzt haben es beide nie. Erst rief die Pflicht in Mannheim, dann in München. Residenz war Schloss Benrath nur für das kurzlebige napoleonische Konstrukt eines Großherzogtums von Berg und Kleve. Danach fiel es an die preußische Krone und wurde von wechselnden Hohenzollern bewohnt. Heute wird das Haupthaus für Ausstellungen, Konzerte und kulturgeschichtliche Führungen genutzt, der Ostflügel beherbergt das Museum für Europäische Gartenkunst und der Westflügel ein naturkundliches Heimatmuseum. Schön ist, dass sich in den Teilen des Schlosses auch seine Funktionen erhalten haben: In den Torhäusern saßen die Wachen, in den Kavaliershäusern war die Küche, und hier wohnten das Personal oder auch die Gäste. Und wer von hier ins Haupthaus wollte, lief dafür durch unterirdische Gänge. Dort wiederum gehörten alle Räume links vom zentralen Kuppelsaal dem Hausherren und rechts davon der Dame. Diese Symmetrie wiederholte sich auch im Park. Links des zentralen Spiegelweihers lag der männliche Jagdgarten, rechts der weibliche Blumengarten.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Museum für Europäische Gartenkunst Symmetrie Jagdgarten Blumengarten

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: