Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Nessy

Nessy im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Phantastische Drachen mit
70.000 m³ Lungenvolumen

Fabelhafte Technik. Unvermittelt stoßen sie aus der Unterwelt empor, knallbunt, die Hälse gereckt, mit rollenden Augen, die Mäuler weit aufgerissen. Ganz offenbar gieren die sagenhaften Drachenviecher am Volkspark-Eingang nach etwas. Man könnte meinen, es gelüste sie nach ein paar fetten Kölnern. Tatsächlich ringen sie nur nach Luft. Ihre riesigen Leiber brauchen davon immerhin bis zu 70.000 m³ in der Stunde. Die saugen sie in ihre weit verästelten Lungen 15 m tief unter der Erde, in das Düsseldorfer Abwasserkanalsystem, um ihm den Pestgestank auszutreiben. Denn sonst würden die Arbeiter, die dort unten zu tun haben, wahrscheinlich einfach umfallen. „Mutter“ der Nessy- Family ist Inge Loerke, Stadtbildgestalterin beim städtischen Hochbauamt. Sie hat sich die drei 8 m hohen, 27 t schweren und 432 Mal verschraubten Belüftungs-Monster aus fast 60 m Stahlrohr ausgedacht, ihnen Farbe und Gestalt gegeben und sie installiert. Das Düsseldorfer Kanalnetz ist etwa 1.500 km lang und würde aneinander gereiht bis nach Rom reichen. Für Gruppen bietet der Stadtentwässerungsbetrieb Führungen durch den Besucherkanal in Golzheim an, die auch für Kinder geeignet sind, wenn sie im Dunkeln keine Angst haben.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Unterwelt Abwasserkanal Kanalnetz Inge Loerke Belüftung Führung

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: