Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Münster-Therme

Münster-Therme im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Baden wie zur Kaiserzeit
und saunieren mit Rundblick

Kaiser-Bad. In der Münster-Therme wird der Schwimmbadbesuch zum nostalgischen Erlebnis. 1902 eröffnet, ist sie eines der wenigen Bäder aus der Kaiserzeit, die nicht nur beide Kriege, sondern auch die Modernisierungswut des 20. Jh. gut überstanden haben. Weihevoll von einer „basilikalen“ Decke überwölbt, verschmelzen in ihr Stilelemente der ausklingenden Gründerzeit mit denen des aufkommenden Jugendstils und schaffen eine angenehme Atmosphäre. Die Umkleidekabinen verteilen sich auf zwei Etagen und sind noch original aus Holz. Das 30° warme Innenbecken lädt eher zum entspannten Treiben lassen als zum Bahnen-Schrubben ein und wem auch das noch zu stressig ist, der kommt bestimmt draußen unter freiem Himmel, im 32° warmen Solebecken mit seinen Massage-Sprudlern zur Ruhe. Der Saunabereich unter dem Dach bietet einen schönen Panoramablick und wartet auf mit zwei unterschiedlich heißen finnischen Saunen sowie einem Gewölbe-Dampfbad mit Natursteinbänken. Nach dem Saunagang bieten sich historische Kalt- und Warmtauchbecken für Wechselbäder an. Ausklingen lassen kann man den Thermen-Besuch mit Massagen und anderen Wellness-Angeboten oder einem gesundheitsfördernden Schläfchen in der Salzgrotte.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Gründerzeit Jugendstil Solebecken Sauna Wechselbäder Salzgrotte

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: