Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Marlies

Marlies im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Eine von neun Säulenheiligen
in der ganzen Stadt

Säulenheilige. Marlies ist eine von insgesamt neun „Säulenheiligen“, die an eine Kunstaktion von 2003 erinnern. Damals erwirkte der Künstler Christoph Pöggeler, dass ausnahmsweise mal erlaubt ist, was sonst strengstens verboten ist und am Rosenmontag sogar mit Stacheldraht- Bewehrungen bekämpft wird: das Beklettern von Litfaß-Säulen. Pöggleler schickte zufällig ausgewählte, mutige Menschen auf die Säulen, nannte sie „Säulenheilige live“ und ließ sie über Gott und die Welt reden, singen, tanzen oder sich sonst irgendwie ausdrücken. Diese Speaker ´s Corners, auf denen sich Manager und Liebespaare, Obdachlose und Asylanten, Touristen und coole junge Türken austobten, kamen an, waren aber nicht auf Dauer angelegt. Deshalb ersetzte Pöggeler die echten Menschen durch lebensecht aussehende Figuren aus Polyester. Seither stehen am Joseph-Beuys-Ufer der „Geschäftsmann“, auf der Stromstraße die „Marlies“, am Burgplatz das „Paar I“, auf der Kaiserswerther Straße der „Urlauber“, auf der Oststraße „Vater und Sohn“, am Hauptbahnhof der „Fotograf“, auf der Schulstraße/Ecke Citadellstraße die „Braut“, auf der Haroldstraße das „Paar II“, und am Schlossufer die „Fremde“, eine Frau mit einem Kleinkind.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Christoph Pöggeler Speaker´s Corner Figuren Litfaß-Säule

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: