Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Karnevals-Museum

Karnevals-Museum im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Der Publikumsrenner sind
die Skizzen der Wagenbauer

Sommer-Helau. Tausende Narren läuten am 11.11. um 11:11 Uhr auf dem Rathausvorplatz mit der närrischen Auferstehung des Erzschelms Hoppeditz die fünfte Jahreszeit ein. Weit über 300 Karnevalssitzungen, Biwaks, Empfänge und Kostümbälle in jeder Session machen Düsseldorf neben Köln und Mainz zu einem der drei Epizentren des rheinischen Karnevals. Höhepunkt ist der Rosenmontags-Umzug mit über 70 Wagen in einem fast 7 km langen Zug mit 5.500 Jecken, knapp 50 Musikgruppen und 40 Tonnen Kamelle. Seit 2005 rumort der karnevalistische Vulkan in Düsseldorf sogar im Sommer. Denn da eröffnete das Carnevals-Comittee – kurz CC genannt – im Haus des Karnevals gleich hinter dem Rathaus sein Karnevals-Museum. Es zeigt prachtvolle Ornate und Roben, unzählige Vereinsmützen, Fotos der Prinzenpaare, Gemälde der CC-Präsidenten, Programmhefte und Liederbücher, Bilder und Filme von Sitzungen und Umzügen, dazu Orden über Orden. Ein jecker Spaß ist dabei der auf die Köln-Düsseldorfer Erbfeindschaft anspielende „Giftschrank“ mit den Karnevals-Utensilien der bösen Konkurrenz. Der absolute Publikumsrenner sind die Skizzen der Wagenbauer für die prunkvollen Aufbauten und satirischen Szenen im Rosenmontagszug.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Hoppeditz Wagenbauer Rosenmontags-Umzug Giftschrank CC

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: