Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

ISS-Dome

ISS-Dome im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Neue Eishockey-Heimat
der DEG Metro Stars

Schnelle Wechsel. Der ISS-Dome ist seit 2006 Heimspielstätte des Düsseldorfer Eishockeyvereins DEG Metro Stars und mit 13.400 Plätzen nach der Lanxess-Arena in Köln, der Berliner O2-World und der Mannheimer SAP-Arena das viertgrößte Eishockeystadion Deutschlands. Doch das tröstet die DEG-Fans nicht. Sie trauern bis heute ihrem über 70 Jahre alten Eisstadion an der Brehmstr. nach, in dem ihre Mannschaft achtmal deutscher Meister wurde. Zum Glück ist der ISS-Dome eine Multifunktionshalle und damit nach der Esprit-Arena der zweitgrößte Veranstaltungsort der Stadt. Die 8.500 m² große Eisfläche lässt sich in nur acht Stunden abdecken und die Halle für andere Nutzungen wie Konzerte, Ballspiele, Boxwettkämpfe, Tanzturniere, Kongresse, Ausstellungen oder Messen umrüsten. So können an aufeinander folgenden Tagen völlig verschiedene Veranstaltungen stattfinden. Wenn nichts los ist, bietet der Betreiber, die Düsseldorfer Kongressgesellschaft, auch Besucherführungen an. Dabei werden Skybox, Mannschaftsbereich, Lagerbereich, Business Club, Musterloge und der Backstage-Bereich besichtigt. Namensgeber des Domes ist ein dänischer Gebäude-Dienstleiter mit 525.000 Mitarbeitern in 50 Ländern der Erde.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Eishockeystadion Brehmstr. Multifunktionshalle Führungen

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: