Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Carlsplatz

Carlsplatz im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Üppige Fressalien-Schau
mit gutem Imbissangebot

Bunte Mischung. Lecker Mittagspause mit Atmosphäre? „Op‘m Carlsplatz! Wo sons?“ Hier wirbelt das Düsseldorfer Leben. Und deshalb gilt der Wochenmarkt, der eigentlich ein Tagesmarkt ist, auch als pulsierendes Herz der Altstadt. Hier kann man zwischen Ständen mit Blumen, frischem Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Gewürzen und Käse flanieren und an den Imbissständen indische Currys, Bratwürste, deftige Suppen, gebratenen Fisch, traditionellen Reibekuchen, guten Kaffee und vieles mehr genießen. Dabei treffen die Einheimischen auf Hinz und Kunz, halten einen Schwatz mit ihrem Lieblings-Händler und können bei ihm auch gleich noch für´s Abendessen einkaufen. Der Carlsplatz ist der älteste noch betriebene Markt der Stadt. Seit 1546 werden hier regelmäßig Wochenmärkte abgehalten. Heute ist er NRW´s einziger überdachter Wochenmarkt und der einzige, der außer an Sonn- und Feiertagen immer geöffnet hat. Vielfalt, Qualität und die typische rheinländische Freundlichkeit der Standbetreiber machen die bunte Mischung von Menschen und Waren zum Erlebnis auf 3.000 m². Den Carlsplatz als Erinnerung gibt es an vielen Ständen als Carlsplatz-Kaffeepott oder als Carlsplatz-Kochbuch mit 140 Gerichten.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Wochenmarkt Blumen Obst Gemüse Fleisch Fisch Gewürze Käse

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: