Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Arena

Arena im Stadtspiel Düsseldorf (Vorderseite) Heimstatt der Fortuna mit
Platz für 54.000 Zuschauer

Fußball, Konzerte und Parties. Fortuna-Fans sind hart im Nehmen. Keine andere deutsche Fußball- Mannschaft aus den höheren Ligen ist in den letzten 20 Jahren so oft auf- und abgestiegen. Wahrscheinlich ist auch das ein Grund, warum die Fortuna immer wieder mal Zuschauerrekorde bricht. Nach dem Absturz in die Regionalliga geht es seit 2004 wieder aufwärts und inzwischen spielt man sogar wieder Profi- Fußball. Das war 2002 noch nicht absehbar, als das alte Rheinstadion von 1925/1975 abgerissen wurde. Deshalb war die 2005 am gleichen Standort eröffnete neue Arena auch heftig umstritten. Ohne Bundesliga-Fußball ließ sie sich kaum wirtschaftlich betreiben. Und an stadionfüllende Konzerte glaubte wegen der vielen Arenen rundum keiner so recht. Inzwischen ist das 54.000 Plätze bietende Stadion bei Fußball- Spielen gut gefüllt oder sogar ausverkauft. Es ist Veranstaltungsort für Kirchentage, Riesenparties und Rockkonzerte. Da das Dach verschließbar und der Innenraum beheizbar ist, nutzt auch die Messe nebenan das Spielfeld als Ausstellungsfläche. Bei den Führungen geht es durch die Spieler-Kabinen, Künstlergarderoben, Presseräume und VIP-Bereiche, auf die obersten Ränge und unter das „Cabrio-Dach“.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Zuschauerrekorde Regionalliga Rheinstadion Bundesliga Führungen

 

Spaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
Radtour Hafen und Oberkassel
(bitte auswählen)
Spaziergang Kö und Ehrenhof
(bitte auswählen)
Radtour Stadtrand
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: