Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Verkehrsmuseum

Verkehrsmuseum im Stadtspiel Dresden (Vorderseite) Alles was rollt, schwimmt
und fliegt unter einem Dach

Hochgarage. Fünf Verkehrszweige unter einem historischen Dach – das ist das Besondere am Dresdner Verkehrsmuseum. Andere Verkehrsmuseen sind Teile von Technischen Sammlungen oder spezialisiert auf Eisenbahn, Straßenverkehr, Nahverkehr, Schifffahrt oder Luftverkehr. Dresden zeigt alles und dazu Exponate wie sonst kein anderes deutsches Museum. Denn hier sind Ostdeutschland und Osteuropa Sammlungsschwerpunkt. Dabei ist das 400 Jahre alte Gebäude selbst ein Stück Verkehrsgeschichte. Die lange Rampe im Stallhof weist es als Vorläufer der heutigen Hochgarage aus. In dem mehrfach umgestalteten Renaissancebau standen einst auf zwei Ebenen die Kutschen und Pferde des kurfürstlichen Hofes. Der Türkenbrunnen vor dem Museum ist der Schlacht am Kahlenberg von 1683 gewidmet, in der ein deutsch-polnisches Heer mit 9.000 Sachsen die Türken vor Wien besiegte. Einige Schritte vom Brunnen Richtung Frauenkirche erinnert ein Pflasterstein mit den Buchstaben „KR.“ an einen grausigen Justizmord. 1601 wurde hier der fortschrittliche Kanzler Nikolaus Krell enthauptet. Der hatte die kirchliche Teufelsaustreibung bei der Kindstaufe verboten und ahnte nicht, dass der Kurfürst, der ihn dabei schützte, kurz darauf sterben würde.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Eisenbahn Straßenverkehr Nahverkehr Schifffahrt Luftverkehr Türkenbrunnen

 

Entdeckertour Süd
(bitte auswählen)
Entdeckertour West
(bitte auswählen)
Entdeckertour Nord
(bitte auswählen)
Entdeckertour Ost
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: