Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Parkeisenbahn

Parkeisenbahn im Stadtspiel Dresden (Vorderseite) Kinder, Kinder – vom Schaffner
bis zum Bahnhofsvorsteher

Die Kinder vom Bahnhof Zoo ... sind in Dresden keine Fixer und Stricher, sondern pflichtbewusste Eisenbahner. Seit 1951 betreiben 250 Dresdner Kinder nach strengem Dienstreglement die Parkeisenbahn im Großen Garten. Und darauf bereiten sie sich im Winterhalbjahr so gut vor, dass sie während der Saison von April bis Oktober nur vier hauptamtliche erwachsene Helfer brauchen. Die Bahn ist genau dreimal so klein wie eine richtige Eisenbahn, trotzdem transportiert sie jedes Jahr bis zu einer halben Million Fahrgäste. Dafür verfügt sie über einen Fuhrpark mit Dampf- und Elektroloks, Personenwagen und Güterwagen sowie eine Infrastruktur mit Stellwerken, Bahnhöfen und einem Betriebshof. Die Fahrt auf dem 5,6 km langen Rundkurs dauert etwa 30 Minuten und bietet für Kinder einige lohnenswerte Ziele. Der Zug hält am Bahnhof Zoo, an zwei Freilichtbühnen, einem Puppentheater und am Restaurant Carolaschlösschen, wo man die Fahrt auch in einem Kahn fortsetzen kann. Und weil Erich Kästner, der Autor von „Emil und die Detektive“, so gerne in diesem Kinderparadies wohnen wollte, können Schulklassen nach der Bahnfahrt bei einem Detektivspiel auch noch Verbrecher jagen. Infos beim Stadtspiele-Verlag.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Bahnhof Zoo Großer Garten Puppentheater Detektivspiel Carolaschlösschen

 

Entdeckertour Süd
(bitte auswählen)
Entdeckertour West
(bitte auswählen)
Entdeckertour Nord
(bitte auswählen)
Entdeckertour Ost
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: