Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Dr. Quendt

Dr. Quendt im Stadtspiel Dresden (Vorderseite) Dominosteine, Russisch Brot
und andere Spezialitäten

Spezialitäten. Dr. Quendt ist die einzige große Spezialbäckerei, die die sehr reiche Tradition der Dresdner Backkunst fortführt. Die anderen großen Betriebe wurden Opfer der kommunistischen Verstaatlichungspolitik oder waren nach 1990 dem Wettbewerb nicht mehr gewachsen. Neben 50 anderen Süß- und Salzgebäcken sind es vor allem das Russisch Brot, der Dominostein und der Christstollen, die dem Unternehmen das Gesicht geben. Die Rezeptur des Russisch Brot hatte 1844 ein Bäckergeselle aus St. Petersburg mit an die Elbe gebracht und da die DDR-Bäckereien die Nachfrage nicht bedienen konnten, entwickelte Hartmut Quendt eine schnelle Maschine. Mit ihr machte er sich 1991 selbständig und rettete das Buchstabengebäck. Den Dominostein hatte 1936 der Dresdner Chocolatier Herbert Wendler als billige „Schichtpraline“ entwickelt. Während des Krieges machte sie als „Notpraline“ Karriere und wurde in der DDR zur gefragten „Bückware“. Nach Wendlers Insolvenz 1996, übernahm Dr. Quendt die Produktion. Dass er als Dresdner Bäcker auch Christstollen backt, ist selbstverständlich. Das Unternehmen betreibt ein Besucherzentrum mit Werksverkauf und bietet Betriebsführungen mit Verkostung an.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Dominosteine Russisch Brot Schichtpraline Werksverkauf Betriebsführung

 

Entdeckertour Süd
(bitte auswählen)
Entdeckertour West
(bitte auswählen)
Entdeckertour Nord
(bitte auswählen)
Entdeckertour Ost
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: